Europäischer Supercomputer

By 27. Juni 2021Standpunkte

Das Plenum hat am 24. Juni einer Verordnung zur Gründung des Gemeinsamen Unternehmens für europäisches Hochleistungsrechnen zugestimmt. Europa hat in punkto Digitalisierung im globalen Wettbewerb mit den USA und Japan Nachholbedarf, vor allem wenn es um Hochleistungsrechner für die Wissenschaft geht. Wir haben hierzulande eine Diskrepanz zwischen dem Rechen- und Datenbedarf unserer Wissenschaftler und den in der EU verfügbaren Rechenkapazitäten. Es ist deshalb höchste Zeit Supercomputer, die unabhängig sind von außereuropäischer Technologie, auf europäischem Boden einzurichten. Nur so wird sich Europa digital emanzipieren können.

Hochleistungsrechner können der Schlüssel für innovative Lösungen für zahlreiche Herausforderungen, vom Kampf gegen den Klimawandel bis zur Herstellung wirksamer Therapeutika gegen Krebs, sein. Es ist deshalb in unserem ureigenen Interesse, den Ausbau energisch voranzutreiben.